Liebe/r Studierende/r

Im Folgenden findest du eine Übersicht über die Struktur und die wichtigsten Do’s and Dont’s bei der Gestaltung eures Motivationsschreibens. Am Ende der Seite findest du ein Musterbeispiel. Für weiterführende Fragen stehen wir dir jederzeit gerne zur Verfügung.

Allgemeines

Das Motivationsschreiben dient dazu, deine Motivation und deine Fähigkeiten aufzuzeigen. Beachte bitte, dass viele Personalchefs erst Ihren Lebenslauf lesen. Wiederhole deshalb nicht das, was schon im Lebenslauf steht.

Folgendes sollte beachtet werden:

  1. Eine gut strukturierte Gliederung (Warum Sie/Warum ich/Warum wir)
  2. Verfassen und gestalte das Schreiben als Geschäftsbrief
  3. Hebe die wichtigsten Stärken hervor, die mit der Stellenbeschreibung übereinstimmen (Alleinstellungsmerkmal)
  4. Schreibe nicht mehr als eine Seite (dies gilt weltweit)
  5. Wähle eine klare und gut lesbare Schriftgrösse (nicht kleiner als 9 Punkt)
  6. Vermeide Rechtschreib- und Grammatikfehler
  7. Achte auf klare, präzise Formulierungen und auf einen positive und aktiven Wortlaut
  8. Präsentiere deine Persönlichkeit authentisch
  9. Verfasse jedes Begleitschreiben neu und individuell

Adressierung

  1. Wir empfehlen einen Briefkopf mit den persönlichen Angaben. Dieser kann mit dem des Lebenslaufs identisch sein.

  2. Gib den Namen und die Adresse des Unternehmens an. Adressiere deinen Brief an eine bestimmte Person. Sollte es nicht möglich sein, die verantwortliche Kontaktperson herauszufinden, dann sende den Brief an den Personalchef. Verfahre auf diese Weise auch in der Grussformel.

  3. Falls dir kein Name zur Verfügung steht, wähle bitte als Grussformel „Sehr geehrte Damen und Herren“.

Inhalt

Nenne sowohl die genaue Bezeichnung der Stelle, auf die du dich bewirbst, als auch die Kennziffer (sofern verfügbar).

Inhalt 
Wir empfehlen folgenden Aufbau:

  1. Warum Sie? 

    Warum hast du Interesse am Unternehmen und an der Stelle? Erkläre den Grund für dein Interesse am Unternehmen und an der Stelle. Beschreibe deine Motivation und nenne so viele Kontakte wie möglich (Gastvorlesungen, Berufsmessen, Bekannte, Publikationen). Sei genau und individuell.


  2. Warum ich? 

    Was führt dich zu der Überzeugung, die richtige Besetzung für die Stelle zu sein? Warum sollte das Unternehmen dich einstellen? Beschreibe die Fähigkeiten, die du für das Unternehmen einsetzen kannst. Gib Beispiele für deine Erfahrung gemäss der in der Stellenausschreibung genannten erforderlichen Qualifikationen.
    So kannst du aufzeigen, welchen Nutzen das Unternehmen hat, wenn es dich einstellt. 
    Gehe dabei nicht zu sehr ins Detail, konzentriere dich auf die relevanten Fähigkeiten.


  3. Warum wir? 

    Wieso denkst du, dass du und das Unternehmen gut zusammenpassen? Welchen besonderen Beitrag kannst du an dieser Stelle leisten? Fasse deine Kernaussagen zusammen.
    Formuliere in einem Schlusssatz, was du als nächstes machen wollen.

Unterschrift

Du musst deinen Begleitbrief nicht unterschreiben, wenn du ihn hochladen musst oder als E-Mail versendest. In diesem Fall reicht die Nennung deines Namens. Ein Ausdruck sollte allerdings unterschrieben werden.

Motivationsschreiben

Ladet hier die Vorlage für euer Motivationsschreiben herunter