Letzte Woche hat an den meisten deutschen Unis das Wintersemester begonnen – Coronabedingt mit einigen Wochen Verspätung und pünktlich zum sogenannten “Lockdown light” mit Kontaktbeschränkungen und geschlossenen Clubs, Bars und Cafés.

Vor allem für Erstsemester heißt das, dass der Start in ihren neuen Lebensabschnitt statt mit Parties und Aufbruchstimmung oft mit Eintönigkeit und Einsamkeit verbunden ist: Die neuen Kommiliton:innen lernt man nicht in der Orientierungswoche, in der Mensa oder auf dem Ersti-Fest kennen, sondern nur am Bildschirm. Auch der Austausch vor dem Hörsaal oder Seminarraum fällt weg, weil die meisten Veranstaltungen online stattfinden. 

 

Quelle: Linkedin.com

zum Artikel
VON
Patricia Heemskerk

Patricia Heemskerk

Beraterin Student Career Services