«Finde heraus, wer du bist und was dich glücklich macht»

Projektgeist, Neugierde und der Wille, einen Impact für die Gesellschaft zu erzielen. Isabelle Siegrist machte sich diese Kombination zu Nutze, als sie vor vier Jahren ihr eigenes Unternehmen «Sandborn» gründete. Als Company Builder baut sie Firmen auf, berät Grossunternehmen und unterstützt andere Gründerinnen und Gründer in der Umsetzung ihrer Geschäftsideen.

Von: Catherine Kha | Datum: 29. Juli 2021 | Lesedauer: 10 Min

Nach dem Studium führte Isabelles Weg zunächst zu startups.ch, wo sie in der Rolle als Business Consultant und CIO tätig war. Hier konnte sie unterschiedliche Start­ups vorantrei­ben und die Academy leiten. Nach zwei Jahren entschied Isabelle, sich gezielt auf einzelne Geschäftsideen zu fokussieren, diese selbst aufzu­bauen und machte sich selbständig.

Be the change in the world you want to see
Als freiheitsliebender Mensch bot sich Isabelle nun die Möglichkeit, ihren Alltag selbst zu strukturieren und ihre Karriere im Bereich Compa­ny Building fortzusetzen. Getreu dem Motto «Be the change you want to see in the world» treibt die 31­-Jährige in ihrem beruflichen Leben die Themen voran, die ihr persönlich am Herzen liegen. So zählt es zu ihrer Leidenschaft, Unternehmen mit einem gesellschaft­lichen Impact aufzubauen. Zum Beispiel «Gärta»: eine Plattform, die während des Corona­-Lockdowns ent­standen ist, um die hart getroffene Gärtnerbranche lokal zu unterstützen. 

«Ich zähle auf starke Partner und bleibe bewusst flexibel mit einer kleinen, agilen Unternehmensgrösse.»

Bewusst bei kleinem, agilem Unternehmen
Den Begriff Karriere verknüpft Isabelle damit, sich weiterzuentwickeln und die eigene Expertise in verschiedensten Bereichen zu erhöhen. Sie ist sich bewusst, dass sie als Entrepreneurin ihre Karriere mit klaren Zielen vorantreiben muss. Dabei ist es für sie elementar herauszufinden, wie man Erfolg für sich definiert und authentisch bleibt. Beispielsweise wurde Isabelle im Zusammenhang mit Erfolgs­messungen oft gefragt, wie viele Mitarbeitende sie hat. Ihre Antwort: «Erfolg ist für mich nicht an die Anzahl der Mitarbeitenden geknüpft. Ich zähle lieber auf starke Partner und bleibe bewusst flexibel mit einer kleinen, agilen Unternehmensgrösse.»

Die HSG als Grundlage
Auch heute profitiert Isabelle vom Studium an
der Universität St.Gallen. Sei es durch das Business­-Netzwerk mit ehemaligen Mitstudierenden oder durch das damals angeeignete Wissen und die Kompetenzen. Rückblickend kommen ihr dabei Geschäftsmodell-Innovationen oder an der HSG erlernte Projektmanagement­ und Kommunikations­-Skills speziell in den Sinn. Ihr Tipp an die Studierenden: «Finde heraus, wer du bist, was dich glücklich macht und welches deine Assets sind. Sei authentisch und stärke deine Stärken.»

Isabelle Siegrist arbeitete bei startups.ch, bevor sie Sandborn gründete.

Isabelle Siegrist arbeitete bei startups.ch, bevor sie Sandborn gründete.

ZUR PERSON

Isabelle Siegrist schloss 2016 den Master in Business Innovation (M.A. HSG) ab. Nachdem sie als Business Consultant und CIO bei Start-ups.ch tätig war, gründete sie «Sandborn». 2018, 2019 und 2020 wurde sie zu den TOP 100 Women in Business in Switzerland gekürt und erschien 2019 auf der Forbes DACH-Liste «30 under 30». Heute ist sie unter anderem Jurymitglied bei der Swiss Innovation Challenge und dem Incubator Bluelion und Coach bei Innosuisse. sand-born.com

Weitere Artikel

Best Practice

«Arbeitsstart bei Lidl war um 5 Uhr in der Früh»

Damianos Arbeitsstart bei Lidl Schweiz ...

Mehr lesen
Best Practice

«Am meisten lerne ich von anderen Menschen»

Tonis «bumpy road» in seiner Karriere.

Mehr lesen
Publi

Wir entwickeln grosse Marken – und die Manager:innen von morgen.

Starte direkt bei Unilever durch!

Mehr lesen