«Am meisten lerne ich von anderen Menschen»

Als «bumpy road» beschreibt Toni seine Karriere. Wir haben den Chief Customer Officer und Deputy CEO von Twint zu einem erfrischend ehrlichen Gespräch getroffen. Inhalt waren nicht nur die Höhepunkte seiner Karriere, sondern auch die lehrreichen Misserfolge. Ein positiver Mensch mit viel Leidenschaft.

Von: Nadine Leemann | Datum: 29. August 2020 | Lesedauer: 7 Min

Während der Uni hatte Toni noch keine klare Vision von seiner Karriere. In seinem BWL-Studium hat er jedoch schnell gemerkt, dass ihm auch die zahlenbezogenen Fächer grossen Spass machen.
Bereits während des Masterstudiums in Banking and Finance begann er bei Horizon21 zu arbeiten und stieg dort später ganz ein. «Ich dachte, ich beginne meine Karriere steil und starte voll durch», erinnert er sich. Das Unternehmen galt damals, vor der Finanzkrise, als äusserst attraktiv. Der Markt war in Bewegung. Schon wenige Wochen nach dem offiziellen Start ging es nicht mehr darum, neue Fonds aufzusetzen, sondern darum, bestehende herunterzufahren. Was nun?

Toni und zwei seiner Kollegen hatten den richtigen Riecher. Sie merkten, dass es viele kleine Firmen in der Finanzindustrie gibt, die weder ein eigenes Backoffice noch andere Services inhouse haben. Diese Services anzubieten, sollte ihr Businessmodell werden. Sie gründeten Etops und konnten ein neues Bedürfnis abdecken.

«Oft kommt es anders als geplant.»

Alles kam anders
Die Firma war sehr erfolgreich unterwegs; nach neun Monaten verliess Toni das Unternehmen aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die künftige Ausrichtung bereits wieder. «Ich wäre – ganz ehrlich – gerne noch dabeigeblieben, aber manchmal muss man sich eingestehen, dass sich etwas anders entwickelt, als man geplant hat», sagt Toni. Vom 24/7-Job ins Nichts – das war eine sehr grosse Umstellung. Sport hat ihm in dieser Zeit geholfen – er stand jeden Tag früh auf und trainierte seinen Körper. Er blieb an der HSG eingeschrieben, damit konnte er an Karriereevents teilnehmen. So besuchte er auch einen Workshop bei der UBS – und diese bot ihm einen Job an.

Es wurden sieben Jahre bei der UBS, die ihm sehr gut gefielen. Während dieser Zeit beriet er auch Twint. Das junge Fintech-Unternehmen sagte ihm zu – und so wechselte er zu Twint als CFO ins operative Management. Heute, nach gut zwei Jahren als CFO, ist Toni Deputy CEO und erster CCO von Twint und leitet dort die Kunden- und Produktfunktionen.

HSG ist ein Teich mit überdurchschnittlichen Peers
Was für seine Karriere besonders wichtig war, möchten wir von ihm wissen. «Die HSG war das richtige Fundament», sagt er. «Man kommt mit sehr spannenden Menschen zusammen. Ich lerne von interessanten und engagierten Menschen in meinem Umfeld am meisten. Das war während der Uni so und ist auch heute noch so. Die starke Peer Group in St.Gallen hat mich definitiv weitergebracht.» Er findet auch, dass die HSG den perfekten Standort hat, da es für viele Studierende nicht die bequemste Wahl ist, sondern eine bewusste Entscheidung für diese spezifische Uni. Dadurch entsteht ein Ökosystem mit Leuten, die mit dem Ziel da sind, sich weiterzuentwickeln.

Seit einiger Zeit schiesst Twint durch die Decke. Darauf ist Toni sichtlich stolz. Würdest du etwas anders machen, wenn du deine Karriere neu starten könntest? «Ich musste ein bisschen oft neu starten bisher, aber das gehört wohl in ein turbulentes
Umfeld, und das war im Rückblick ganz lehrreich. Ich bin froh um alles, was ich erleben durfte, und vor allem, dass ich in jeder Station meines bisherigen beruflichen Lebens mit inspirierenden Personen zusammenarbeiten durfte.»

Anton (Toni) Stadelmann arbeitete bei der UBS, bevor er Deputy CEO und CCO der Twint AG wurde.

Anton (Toni) Stadelmann arbeitete bei der UBS, bevor er Deputy CEO und CCO der Twint AG wurde.

ZUR PERSON

Anton Stadelmann arbeitete während seines Studiums bei Horizon21; danach gründete er Etops mit, machte einen Abstecher in die Bankenwelt und ist heute Deputy CEO und CCO bei der Twint AG.

Weitere Artikel

Best Practice

Auf Umwegen zur Selbstverwirklichung

Danielas Weg in die Selbstständigkeit.

Mehr lesen
Best Practice

10 Tipps

Erstelle dein perfektes Profil.

Mehr lesen
Best Practice

«Der Inhalt und das Umfeld sind das wirklich Wichtige im Job»

Lucas Erfahrungen zum Traumjob.

Mehr lesen